Die Bausteine des Aktionsprogramms Perspektive Wiedereinstieg im Überblick

Beschäftigungspolitisches ESF-Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“


Am 1. Juli 2015 startete das neue ESF-Bundesprogramm „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“. Mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) werden bundesweit Träger und Trägerverbünde an 22 Standorten dabei unterstützt, Frauen und Männern nach einer familienbedingten Erwerbsunterbrechung mit Aktivierungs-, Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie einem begleitenden Coaching die Rückkehr in das Berufsleben zu erleichtern.


 

Dr. Ralf Kleindiek, Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, hat am 29. Juni 2015 den Startschuss für das ESF-Bundesprogramm "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen" gegeben.


In der aktuellen ESF-Förderperiode stehen bei GBB folgende Schwerpunkte im Fokus:

Wahlpflichtschwerpunkte:

Potenziale von Frauen in geringfügiger Beschäftigung

Studien zeigen: Minijobs erweisen sich häufig als „Sackgasse“ für die berufliche Entwicklung. Die „Perspektive Wiedereinstieg“-ESF-Standorte unterstützen geringfügig Beschäftigte dabei, neue berufliche Wege zu beschreiten.

Unternehmen

Die ESF-Standorte knüpfen Kontakte zu Betrieben und Unternehmensverbänden und werben für berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger als interessante Zielgruppe bei der Personalsuche.

Partnerinnen und Partner

Die Unterstützung durch (Ehe)-Partnerin bzw. -Partner kann ein wesentlicher Erfolgsfaktor für einen beruflichen Wiedereinstieg sein. Die ESF-Standorte machen Angebote, die es allen Beteiligten ermöglichen, ihre Rollen im familiären Veränderungsprozess bewusst zu gestalten.

Personen- und haushaltsnahe Dienstleistungen

Die Inanspruchnahme von personen- und haushaltsnahe Dienstleistungen kann Freiräume für den beruflichen Wiedereinstieg eröffnen. Die ESF-Standorte informieren darüber und motivieren zur Nutzung dieser Angebote.

Außerdem haben sie die Aufgabe, Beschäftigungsmöglichkeiten, jenseits von geringfügiger Tätigkeit oder Zeitarbeit im Bereich der personen- und haushaltsnahen Dienstleistungen, zu erschließen. Dazu werden auch Personen, die bisher ohne Ausbildung sind, Qualifizierungsmöglichkeiten im Bereich personen- und haushaltsnaher Dienstleistungen erschlossen.

PWE-Online

Gemeinsam online lernen

Seit Mitte 2013 stehen zahlreiche Qualifizierungs- und Beratungsangebote auch online zur Verfügung.
Sie als Teilnehmerin haben dadurch die Möglichkeit, orts- und zeitunabhängig über das Internet jeweils benötigte Kurse zu belegen. Dank der unbürokratischen Kooperation mit dem Land Baden-Württemberg stehen den Nutzerinnen und Nutzern ein virtuelles Klassenzimmer, eine gemeinsame Lernplattform sowie Internetforen zur Verfügung, über die sie sich untereinander austauschen können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern können zudem alle Module aus der LERNBÖRSE der Bundesagentur für Arbeit zum Selbststudium nutzen. E-Tutorinnen und -Tutoren begleiten sie persönlich und damit bedarfsgerecht.

Bei der Zielgruppe der beruflichen Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger kommt diese Form des gemeinsamen Lernens sehr gut an. Durch einen professionell gestalteten Einstiegskurs gelingt es sehr schnell, die anfänglichen Berührungsängste abzubauen. Schnell sind sich alle „Userinnen und User“ einig: Das Arbeiten im virtuellen Raum macht Spaß – und es ist keine Hexerei! Dass durch das Online-Lernen gleichzeitig mehr Sicherheit im Umgang mit Computer und Internet gewonnen werden konnte, ist ein positiver Nebeneffekt, der dem Selbstvertrauen guttut und die internetaffinen Söhne und Töchter zum Staunen bringt…

Über 90 Prozent der bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer geben an, dass das genutzte Angebot hilfreich oder sehr hilfreich für sie war und sie „Perspektive Wiedereinstieg“-Online gerne weiterempfehlen – nicht zuletzt deshalb, weil das hier vermittelte Wissen ein wertvolle Grundlage für die erfolgreiche Rückkehr ins Berufsleben bildet.

WBT – webbasiertes Training bedeutet, sie sehen sich im virtuellen Raum zum Webinar (Seminar online) und werden Selbstlernphasen von zu Hause aus mit begleitenden Foren, in denen Sie sich austauschen können, erledigen.

Weiterbildung in den Clustern
• Bewerbung
• EDV
• Zeit für Wiedereinstieg
• BWL/Projektmanagement

stehen bundesweit zur Verfügung.

Möchten Sie online lernen?

Dann rufen Sie uns an: 02641 900 419
 

    :